VDSL Newsblog
Mehr zu Vodafone VDSL!

« Newsübersicht

30


Nov

2009

VDSL kommt langsam in Fahrt

von: Redakt. Herr Schöne


Bereits seit 2006 gibt es nun bereits VDSL in Deutschland. Doch erst jetzt scheint das Eis gebrochen und es kommt etwas Bewegung in den Markt und die Angebote.

Drei Jahre VDSL

Anzeige:

zu T-Home Entertain

Bis ins dritte Quartal 2009 war die Telekom der einzige VDSL-Anbieter in Deutschland. Als erster startete 1und1 mit eignen Angeboten. Gerade einmal 4 Wochen später konterte nun Alice. Damit gibt es nun schon drei Anbieter für die schnellen Breitband-Internetanschlüsse. Die Preisspanne reicht von knapp 40 € im Monat bis 80 € (inklusive TV). Die Kunden wird es freuen. Denn mehr Anbieter bedeutet auch in der Regel mehr Wettbewerb. Das lässt die Preise purzeln!

VDSL-Markt und Angebote wachsen

Früher oder später kommt kaum ein DSL-Anbieter umher auch VDSL anzubieten. Soviel ist klar. Denn die Kabelprovider rüsten massiv auf. Seit ein paar Tagen bietet Unitymedia in Köln, Aachen und Garmisch vereinzelt Bandbreiten von bis zu 120 MBit/s. Das ist kein Tippfehler! Angeblich kann sogar das komplette Netz in Hessen und NRW in wenigen Monaten diese Bandbreite bieten. Klar dass die DSL-Provider dann mit maximal 16 Mbit/s etwas verloren dastehen. VDSL könnte der „Rettende Anker“ im Kampf beider Breitbandsysteme für die Telkos sein. Zwar bietet VDSL bisher „nur“ Bandbreiten bis 50 MBit/s. Doch VDSL hat nach neustem Technikstand Potenzial bis zu 500 MBit/s oder sogar noch mehr. Erste Tests mit solchen Bandbreiten via VDSL gab es schon.

Sinn oder Unsinn?

Sicher erscheinen derartige Zahlen heute völlig unsinnig und utopisch. Doch das hat man auch gesagt, wo es erstmals Speichermedien mit über 1 Gigabyte speicher gab. Heut kommt kaum ein PC mit dem 300fachen aus. Die RAM-Speichergrenze von 640 KByte galt in frühen PC-Jahren auch einmal als nicht ausnutzbar und völlig ausreichen. Heute verfügen die meisten Home-PCs über das 6000fache an Arbeitsspeicher! Mit anderen Worten: Früher oder später wird es auch sinnvolle Anwendungen und Services für Geschwindigkeiten jenseits der 100 MBit/s für Privatpersonen geben. Zum „normalen“ surfen sind derartige Größen natürlich völlig überzogen…

Surf- und Spartipps

» VDSL Tarife vergleichen
» VDSL Verfügbarkeit prüfen
» VDSL Alternativen in der Übersicht



veröffentlicht in Allgemein, VDSL Ausbau | Keine Kommentare »



Was meinen Sie dazu?

Hinweis: Ihr Kommentar wird vor Veröffentlichung noch moderiert.